Ökologie

Description

Mind Map on Ökologie, created by vere2400 on 25/05/2016.
vere2400
Mind Map by vere2400, updated more than 1 year ago
vere2400
Created by vere2400 about 8 years ago
2349
14

Resource summary

Ökologie
  1. Definition: Die Ökologie untersucht die Beziehungen der Organismen untereinander und mit ihrer belebten und unbelebten Umwelt
    1. Biosphäre ist die Gesamtheit aller Ökosysteme
      1. Ökosystem= ökologische Einheit aus Lebensgemeinschaft +Lebensraum (z.B. Wald, See...)
        1. Biozönose: Lebensgemeinschaft artverschiedener Individuen , die in einem geographischen abgegrenzten Raum leben
          1. Biotop: räumlich abgegrenzter Raum der Biozönose (Baumritze,Pfütze)
          2. Wechselwirkungen zwischen Lebewesen und Umwelt
            1. Licht
              1. Temperatur
                1. Niederschläge
                  1. Abiotische Faktoren
                    1. Luft
                      1. Wind
                        1. Bodenzusammensetzung
                        2. Biotische Faktoren
                          1. Artgenossen
                            1. Feinde
                              1. Parasiten
                                1. Symbionten
                                  1. Nahrung
                                    1. Konkurrenten
                                      1. LICHT
                                        1. Bei Pflanzen: Photosynthese
                                          1. Öffnen/Schließen von Blüten
                                            1. Tiere:Orientierung
                                              1. Auslöser von bestimmten Verhalten (z.B. Baltz)
                                              2. Beziehungen zwischen Lebewesen
                                                1. Symbiose: Dauerhafte Wechselwirkung zwischen zwei Lebewesen bei den beide Lebewesen Vorteile davon haben
                                                  1. Parasitismus: Lebewesen der einen Art (Parasit) ernähren sich einseitig auf Kosten der anderen Art (Wirt).Wirt hat Nachteile wird aber meist nicht getötet
                                                  2. Räuber-Beute-Schema: Vertreter der einen Art (Räuber) tötet Vertreter der einen Art(Beute).Vorteil nur für den Räuber
                                                    1. TEMPERATUR
                                                      1. gleichwarme Tiere(Homoiotherme)
                                                        1. wechselwarme Tiere(Poikilotherme)
                                                        Show full summary Hide full summary

                                                        Similar

                                                        Kleines Biologie-Quiz
                                                        AntonS
                                                        Allgemeine Pathologie / Einführung
                                                        Nicole Nafzger
                                                        DNA - Struktur
                                                        Lisa10a
                                                        Stoffwechselerkrankungen
                                                        vicky-kuhn
                                                        Botanik und Wachstumsfaktore
                                                        Marcel Keller
                                                        Definitionen Modifikation und Mutation
                                                        Anni V
                                                        Ökologie fürs Abitur - Lernfolien
                                                        Laura Overhoff
                                                        Ökologie fürs Abitur - Lernfolien
                                                        disubbidienza
                                                        Die Zelle
                                                        Tahir Celikkol
                                                        Genetik
                                                        Laura Overhoff
                                                        Histologie
                                                        Nicole Nafzger