Deutsch Abitur 2016: Der Prozess

Description

Der Prozess
Lena S.
Quiz by Lena S., updated more than 1 year ago
Lena S.
Created by Lena S. almost 8 years ago
315
17

Resource summary

Question 1

Question
Der Prozess ist ein [blank_start]Roman[blank_end] und stammt von [blank_start]Franz Kafka[blank_end].
Answer
  • Roman
  • Drama
  • Bürgerliches Trauerspiel
  • Gedicht
  • Friedrich Schiller
  • Joseph Roth
  • Clemens Brentano
  • Franz Kafka

Question 2

Question
Franz K. ist der Protagonist des Romans.
Answer
  • True
  • False

Question 3

Question
"Der Prozess" wurde [blank_start]1914[blank_end] verfasst, aber erst nach dem Tod Kafkas veröffentlicht. Die Veröffentlichung fand im Jahr [blank_start]1925[blank_end] statt.
Answer
  • 1914
  • 1925
  • 1900
  • 1784
  • 1930
  • 1925
  • 1914
  • 1784
  • 1900
  • 1930

Question 4

Question
Die Handlung des Romans erstreckt sich über knapp 1 Jahr.
Answer
  • True
  • False

Question 5

Question
Wo wohnt K.?
Answer
  • in Frau Grubachs Pension
  • Bei Advokat Huld
  • bei Fräulein Montag
  • bei seinem Onkel Karl auf dem Lande

Question 6

Question
Was hat Elsa für einen Beruf?
Answer
  • arbeitet in der Bank
  • ist Prostituierte
  • Schreibmaschinenfräulein

Question 7

Question
K. erfährt am Ende den Grund für seine Verhaftung.
Answer
  • True
  • False

Question 8

Question
Erna ist K.s ...
Answer
  • ...Cousine
  • ...Geliebte
  • ...Mutter
  • ...Vermieterin
  • ...Nichte
  • ...Schwester

Question 9

Question
K. küsst Fräulein Bürstner gegen ihren Willen.
Answer
  • True
  • False

Question 10

Question
[blank_start]Fräulein Bürstner[blank_end] wohnt in der Pension von Frau Grubach, ist [blank_start]ein Schreibmaschinenfräulein[blank_end] und kommt oft spät [blank_start]nach Hause[blank_end].
Answer
  • Fräulein Bürstner
  • Leni
  • ein Schreibmaschinenfräulein
  • eine Prostituierte
  • eine Bankangestellte
  • nach Hause
  • zur Arbeit

Question 11

Question
Frau Grubach ist eine [blank_start]ältere[blank_end] Dame und die [blank_start]Vermieterin[blank_end] von K.. Sie kann als die Moralinstanz im Roman gesehen werden und nach [blank_start]Freud[blank_end] als "[blank_start]Über-Ich[blank_end]" gedeutet werden.
Answer
  • ältere
  • junge
  • Vermieterin
  • Geliebte
  • Arbeitgeberin
  • Freud
  • Piaget
  • Erikson
  • Kafka
  • Über-Ich
  • Es
  • Ich

Question 12

Question
[blank_start]Leni[blank_end] ist die Pflegerin von [blank_start]Advokat[blank_end] Huld und wohnt auf Grund dessen auch bei diesem. Sie führt [blank_start]sexuelle Beziehungen[blank_end] mit Huld und Kaufmann Block und [blank_start]verführt[blank_end] ebenso K.. Sie kann als Verbindung von Sex und Macht gesehen werden.
Answer
  • Leni
  • Frau Grubach
  • Fräulein Montag
  • Erna
  • Fräulein Bürstner
  • Elsa
  • Advokat
  • Kaufmann
  • sexuelle Beziehungen
  • rein geschäftliche Beziehungen
  • verführt
  • dient

Question 13

Question
Onkel Karl lebt in der selben Stadt wie K..
Answer
  • True
  • False

Question 14

Question
Advokat Huld (=[blank_start]Gnade[blank_end]) ist [blank_start]krank[blank_end] und lebt in einer Wohnung [blank_start]in der Vorstadt[blank_end].
Answer
  • Gnade
  • Tod
  • Gefahr
  • Leben
  • krank
  • gesund
  • jung
  • schön
  • in der Vorstadt
  • auf dem Lande
  • mitten in der Stadt

Question 15

Question
Der Prozess von Kaufmann Block dauert schon 5 Jahre.
Answer
  • True
  • False

Question 16

Question
Block ist mit Hulds Arbeit außerordentlich zufrieden.
Answer
  • True
  • False

Question 17

Question
K.s Wächter heißen Franz und Willem.
Answer
  • True
  • False

Question 18

Question
K. denkt die Verhaftung wäre ein Scherz von Kollegen.
Answer
  • True
  • False

Question 19

Question
K. lehnt die Einladung zu einer Bootsfahrt von dem Direktor-Stellvertreter ab, weil er zu der ersten Untersuchung muss.
Answer
  • True
  • False

Question 20

Question
Wann soll K. bei der ersten Untersuchung erscheinen?
Answer
  • Sonntags, keine genaue Uhrzeit
  • Samstags, keine genaue Uhrzeit
  • Sonntags, um neun
  • Sonntags, um acht
  • Montags, um neun
  • Samstags, um acht

Question 21

Question
K. findet den Verhörsaal sofort.
Answer
  • True
  • False

Question 22

Question
K. [blank_start]hält eine Rede[blank_end] im Verhörsaal. Die Situation wird plötzlich von einer Frau gestört, die [blank_start]von einem Mann bedrängt wird[blank_end]. Es ist die Frau des [blank_start]Gerichtsdieners[blank_end].
Answer
  • hält eine Rede
  • schweigt die ganze Zeit
  • beantwortet lediglich Fragen
  • von einem Mann bedrängt wird
  • in Ohnmacht fällt
  • grundlos schreit
  • die Tür zuschlägt
  • Gerichtsdieners
  • Bankdirektors
  • Richters
  • Advokaten Huld

Question 23

Question
Die Bücher des Richters enthalten
Answer
  • Pornografische Bilder
  • Gesetzestexte
  • Informationen über K.s Prozess
  • Portaits von Beamten des Gerichts

Question 24

Question
Die Gerichtskanzleien befinden sich im Keller.
Answer
  • True
  • False

Question 25

Question
Eines [blank_start]Abends[blank_end] hört K. Geräusche aus einer Kammer in der [blank_start]Bank[blank_end]. Als er diese betritt entdeckt er [blank_start]Franz, Willem[blank_end] und einen Prügler. Franz und Willem geben K. die Schuld für die Situation und K. weist die Schuld von sich. Nach einem vergeblichen [blank_start]Bestechungsversuch[blank_end] von K. schlägt der Prügler auf [blank_start]Franz[blank_end] ein. K. verlässt die Kammer und lenkt zwei Diener davor mit einer Lüge von der Szene ab. K. macht sich Vorwürfe, dass er das Prügeln nicht unterbinden konnte. Am nächsten Tag muss er weiterhin immer an das Szenario denken und findet die selbe Situation erneut vor.
Answer
  • Abends
  • Morgens
  • Mittags
  • Bank
  • Pension
  • Kanzlei
  • Franz, Willem
  • Huld, Block
  • Fräulein Bürstner, Fräulein Montag
  • den Direktor & den Direktor-Stellverter
  • Bestechungsversuch
  • Mordversuch
  • Fluchtversuch
  • Franz
  • Willem
  • K.

Question 26

Question
Advokat Huld ist ein Bekannter des Onkels und dieser bringt K. zu dem Advokaten.
Answer
  • True
  • False

Question 27

Question
K. ist mit der Arbeit von Huld vollends zufrieden.
Answer
  • True
  • False

Question 28

Question
K. erfährt von einem [blank_start]Fabrikanten[blank_end] von [blank_start]dem Maler Titorelli[blank_end] und fährt daraufhin zu diesem in die Vorstadt.
Answer
  • Fabrikanten
  • Diener
  • Fremden
  • Beamten
  • Maler
  • dem Maler Titorelli
  • Kaufmann Block
  • Advokat Huld

Question 29

Question
K. hat laut [blank_start]Titorelli[blank_end] drei Möglichkeiten freizukommen: 1. wirkliche Freisprechung (am [blank_start]unwahrscheinlichsten[blank_end]) 2. scheinbare Freisprechung (auf den [blank_start]unteren[blank_end] Ebenen des Gerichts, [blank_start]keine Befreiung[blank_end] von der Anklage, Verfahren kann wieder aufgenommen werden) 3. Verschleppung ( Prozess bleibt fortwährend auf der [blank_start]untersten[blank_end] Gerichtsebene)
Answer
  • Titorelli
  • Advokat Huld
  • Leni
  • Onkel Karl
  • dem Fabrikanten
  • Kaufmann Block
  • unwahrscheinlichsten
  • wahrscheinlichsten
  • einfachsten
  • schnellsten
  • unteren
  • mittleren
  • oberen
  • keine Befreiung
  • Befreiung
  • untersten
  • mittleren
  • obersten

Question 30

Question
K. bekommt im Dom von einem Gefängniskaplan die Türhüter-Legende erzählt.
Answer
  • True
  • False

Question 31

Question
K. meint kurz vor seiner Hinrichtung Frau Grubach gesehen zu haben.
Answer
  • True
  • False
Show full summary Hide full summary

Similar

Stilmittel
Cassibodua
Deutschland (1949-heute)
max.grassl
Zeitformen
JohannesK
Urlaub und Reisen
JohannesK
Botanik und Wachstumsfaktore
Marcel Keller
Gattungen der Literatur
Annika Bohnert
Nathan der Weise Quiz
Laura Overhoff
Deutsch Abitur 2016: Sprache
Lena S.
Wohin fährst du in Urlaub?
Damian Wierzchowski
Modalverben im Präteritum: Übungen - Czasowniki modalne w czasie przeszłym Präteritum: ćwiczenia
Damian Wierzchowski
Berufe - Übung zum Genitiv
Damian Wierzchowski