Kamelia Kostadinova
Quiz by , created more than 1 year ago

Kommunikationswissenschaften Quiz on PuKW - FOLO Wippersberg (mögliche Prüfungsfragen/Prüfungsvorbereitung), created by Kamelia Kostadinova on 31/01/2018.

4806
34
0
Kamelia Kostadinova
Created by Kamelia Kostadinova about 6 years ago
Close

PuKW - FOLO Wippersberg (mögliche Prüfungsfragen/Prüfungsvorbereitung)

Question 1 of 109

2

Bei welchen der folgenden Punkte handelt es sich um "Diskrete Skalen" (2)

Select one or more of the following:

  • Ordinalskala

  • Quasi-metrische Skalen

  • Metrische Skalen

  • Nominalskalen

Explanation

Question 2 of 109

1

Was sind Moderatorvariablen? (1)

Select one or more of the following:

  • unabhängige Variablen werden nicht direkt von abhängiger Variable beeinflusst

  • dritte Variable wirkt auf unabhängige Variable ein

  • Variablen, die Einfluss der unabhängigen Variable auf die abhängige Variable beeinflussen

Explanation

Question 3 of 109

1

Manifeste Variablen liegen vor, wenn... (1)

Select one or more of the following:

  • ...die Variable direkt beobachtbar ist

  • ...die Variable indirekt beobachtbar ist

Explanation

Question 4 of 109

1

Latente Variable kann... (1)

Select one or more of the following:

  • ...nicht direkt beobachtet werden

  • ...direkt beobachtet werden

Explanation

Question 5 of 109

1

Mediatorvariablen... (1)

Select one or more of the following:

  • liegen vor, wenn eine abhängige Variable nicht direkt von der unabhängigen Variable, sondern vermittelt durch eine dritte Variable beeinflusst wird. Die dritte Variable wirkt auf die abhängige Variable ein

  • sind Variablen, die den Einfluss einer unabhängigen auf die abhängige Variable verändert

Explanation

Question 6 of 109

1

Operationalisieren bedeutet... (1)

Select one or more of the following:

  • "Messbar machen" der Variablen bzw. der Ausprägungen

  • "Messbar machen" der Hypothesen

  • "Messbar machen" der Untersuchung

  • "Messbar machen" der Forschungsfragen

Explanation

Question 7 of 109

1

Was bedeutet "Skalen" (1)

Select one or more of the following:

  • Skalen sind verschiedene Möglichkeiten, Variablen bzw. Ausprägungen zu gestalten

  • Zusammenfassung von mehreren Variablen

  • Messbar machen der Variablen

Explanation

Question 8 of 109

1

Nominalskalen (1)

Select one or more of the following:

  • haben genau 2 Ausprägungen (ja/nein)

  • haben keinen 0-Punkt

  • haben mehr als 2 Ausprägungen

Explanation

Question 9 of 109

3

Ordenen Sie die Begriffe der "Qualitativen Forschung" zu (6)

Select one or more of the following:

  • Verstehen

  • Induktiv

  • Beschreiben

  • Einzelfall

  • Hypothesen prüfend

  • Hypothesen generierend

  • Zirkuläre Forschungsstrategie

  • Stichproben

Explanation

Question 10 of 109

1

Was bedeutet Probabilistische Hypothesen? (1)

Select one or more of the following:

  • Wahrscheinlichkeitshypothesen

  • Behaupten einen Zusammenhang zwischen zwei oder mehreren Variablen

  • Absolute Gesetze über Zusammenhänge

Explanation

Question 11 of 109

1

Nullhypothesen haben keinen systematischen Zusammenhang zwischen den beiden Variablen.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 12 of 109

1

Was bedeutet "Deduktion"? (1)

Select one or more of the following:

  • Quantitativ, hypothesenprüfend zu arbeiten

  • Qualitativ, hypothesen- und/oder theorie-generiernd zu arbeiten

Explanation

Question 13 of 109

1

Was bedeutet "Induktion"? (1)

Select one or more of the following:

  • Qualitativ, hypothesen- und/oder theorie-generierend zu arbeiten

  • Quantitativ, hypothesenprüfend zu arbeiten

Explanation

Question 14 of 109

2

Welche Funktionen kann die Methode der Inhaltsanalyse erfüllen? (2)

Select one or more of the following:

  • Prognostische Funktion

  • Prophylaktische Funktion

  • Kommunikationstheoretische Funktion

  • Kommunikationswissenschaftliche Funktion

Explanation

Question 15 of 109

2

Indikatoren... (2)

Select one or more of the following:

  • und Ausprägungen können gleichgesetzt werden

  • werden aus der Theorie bzw. den theoretischen Ansätzen abgeleitet

  • und ihre Auswahl brauchen nicht begründet werden

  • sind beobachtbare Sachverhalte

Explanation

Question 16 of 109

1

Welche Art von wissenschaftlicher Literatur enthält in der Regel die aktuellsten empirischen Befunde? (1)

Select one or more of the following:

  • Wissenschaftliche Fachzeitschriften (journals)

  • Referenzwerke

  • Lehr-und Studienbücher

Explanation

Question 17 of 109

1

Bei welcher der folgenden Strategien zur Themenfindung sollte man besonders vorsichtig sein? (1)

Select one or more of the following:

  • Persönliche Strategien

  • Literaturbasierte Strategien

  • Interpersonelle Strategien

Explanation

Question 18 of 109

2

Welche der folgenden Aussagen treffen auf sogenannte Sekundärquellen zu? (2)

Select one or more of the following:

  • Sie basieren auf Primärquellen

  • Man bezeichnet sie als "Graue Literatur"

  • Sie basieren auf Tertiärquellen

  • Es handelt sich um Zitate aus Büchern, die ihrerseits auf Zitate des Originals bauen.

  • Es handelt sich um wörtliche sowie sinngemäße Zitate des Originals in anderen Texten

Explanation

Question 19 of 109

2

"Ist der Journalismus von Politik und Wirtschaft abhängig?" - Diese Forschungsfrage ist nicht korrekt, weil...? (2)

Select one or more of the following:

  • ...die Frage auf eine Ja-/Nein-Antwort abzielt.

  • ...es sich um eine nicht empirisch zu beantwortende Frage handelt.

  • ...die Forschungsfrage mehrere Fragen Beinhaltet

  • ...die Forschungsfrage missverständlich oder unvollständig formuliert ist.

  • ...kein Problem der PKW hinterfragt wird.

  • ...die Forschungsfrage auf ein Messergebnis abzielt.

Explanation

Question 20 of 109

2

Welche der folgendem Aussagen zur Publizistikwissenschaft sin zutreffend? (2)
(Vgl. Bonfadelli/Jarren/Siegert, 2005)

Select one or more of the following:

  • Oft ist es aus erkenntnistheoretischen Problemen nicht möglich, Untersuchungen sowohl auf der Mikro- wie auf der Makroebene durchzuführen.

  • Der zentrale Gegenstand der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft ist die zwischenmenschliche Kommunikation.

  • Wenn Medienakteurinnen im Zentrum der wissenschaftlichen Untersuchung stehen, so handelt es sich um eine Untersuchung auf der Mesoebene.

  • Die Medienwissenschaft ist im Vergleich zur Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mehr geisteswissenschaftlich orientiert.

Explanation

Question 21 of 109

2

Welche der folgenden Aussagen treffen auf den hypothesenprüfenden Forschungsprozess zu? (2)

Select one or more of the following:

  • Hypothesenprüfendes Arbeiten ist typischerweise deduktiv.

  • Es wird weitgehend auf den Einsatz von quantitativen Verhalten verzichtet.

  • Hypothesenprüfendes Arbeiten ist typischerweise induktiv.

  • Es wird eine ausführliche Literaturrecherche benötigt.

  • Beim hypothesenprüfenden Arbeiten werden keine Forschungsfragen erstellt.

  • Hypothesenprüfendes Arbeiten kommt vor allem zum Einsatz, wenn es kaum Literatur zum Forschungsthema gibt.

Explanation

Question 22 of 109

1

Wann sind Stichproben abhängig? (1)

Select one or more of the following:

  • Wenn die befragten Personen in einem systematischen Zusammenhang zueinander stehen, z.B. Mütter und ihre Töchter.

  • Wenn die befragten Personen in keinem Zusammenhang zueinander stehen

Explanation

Question 23 of 109

1

Die Stichprobe muss ein verkleinertes Abbild der Grundgesamtheit darstellen, mit möglichst wenig Aufwand und möglichst geringen Kosten.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 24 of 109

2

Quasi-metrischen Skalen (2)

Select one or more of the following:

  • Es gibt keinen 0-Punkt

  • Messung auf einer Einstufung der Sympathie

  • Fragen nach Alter/Einkommen/cm...

Explanation

Question 25 of 109

1

Bei metrische Skalen gibt es keinen natürlichen 0-Punkt

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 26 of 109

1

Wählen Sie eine Skala:
Beispiel: Dauer des TV-Konsums pro Tag: 0h, 1-2h, 3-4h (1)

Select one or more of the following:

  • Ordinalskala

  • Nominalskala

  • Quasi-metrische Skala

  • Metrische Skala

Explanation

Question 27 of 109

3

Was bedeutet "Qualitativ" (3)

Select one or more of the following:

  • Idiographisch

  • Geisteswissenschaftlich

  • Nomothetisch

  • Naturwissenschaftlich

  • Einzelfallzentriert, nachvollziehend, auf das gründliche Verstehen im kleinen Maßtab gerichtet

Explanation

Question 28 of 109

3

Was bedeutet "Quantitativ"? (3)

Select one or more of the following:

  • Nomothetisch

  • Naturwissenschaftlich

  • Generalisierend, erklärend, auf repräsentative Gesetzesaussagen zielend

  • Idiographisch

  • Geisteswissenschaftlich

Explanation

Question 29 of 109

1

Die Deterministische Hypothese ist eine absolute Gesetze über Zusammenhänge.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 30 of 109

3

Forschungsfragen... (3)

Select one or more of the following:

  • ...fragen nach etwas Neuem

  • ...sind theoriegeleitet

  • ...fragen üblicherweise nach dem Zusammenhang von Variablen

  • ...fragen üblicherweise nach dem Zusammenhang von Hypothesen

Explanation

Question 31 of 109

1

Was ist richtig? (1)

Select one or more of the following:

  • Die Forschungsfragen sind als offene Fragen zu formulieren.

  • Die Forschungsfragen müssen nicht aus der Perspektive der PKW gestellt werden.

  • Die Forschungsfragen zielen auf eine Ja-/Nein-Antwort ab.

  • Die Forschungsfrage zielt auf ein Messergebnis (bspw. eine Anzahl)

Explanation

Question 32 of 109

3

Eine Hypothese... (3)

Select one or more of the following:

  • ...ist die vermutete Antwort auf eine Forschungsfrage".

  • ...wird durch Argumente gestützt.

  • ...muss immer auf Basis von (empirischen) Erkenntnissen aufgestellt werden.

  • ...muss irgendwie zu den Forschungsfrage passen.

Explanation

Question 33 of 109

1

Eine Hypothese gilt als falsifiziert, wenn die Hypothesenprüfung zu einem positiven Ergebnis kommt.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 34 of 109

1

Eine Hypothese gilt als vorläufig verifiziert, wenn sie der Hypothesenprüfung standhält.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 35 of 109

1

Die Nullhypothese besagt, dass es keinen systematischen Zusammenhang zwischen den beiden Variablen gibt.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 36 of 109

1

Die unabhängige Variable ist die Ursache und die abhängige Variable ist die Wirkung

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 37 of 109

2

Die Methodologie... (2)

Select one or more of the following:

  • ...ist die Lehre von den Methoden.

  • ...Nutzen und Funktionieren sowie Kriterien der Anwendung konkreter Instrumente zur Datenerhebung erklärt.

  • ...fragt bspw., ob die gewählten Methoden geeignet und angemessen sind, um den gewünschten Zweck zu erreichen.

Explanation

Question 38 of 109

4

Eigene Quellen sind:

Select one or more of the following:

  • Interviews mit Experten

  • Beobachtungen

  • Zusammenfassungen

  • Experimente

  • Primärquellen

  • Befragungen

Explanation

Question 39 of 109

5

Fremde Quellen sind:

Select one or more of the following:

  • Interviews mit Experten

  • Sekundärquellen

  • Primärquellen

  • Zusammenfassungen

  • Befragungen

  • Tertiärquellen

  • Zitate aus Publikationen

Explanation

Question 40 of 109

4

Selbständige Literatur sind: (4)

Select one or more of the following:

  • Monografien

  • Sammelbände

  • Hochschulschriften

  • Fachzeitschriften

  • Aufsätze in Fachzeitschriften

  • Aufsätze in Referenzwerken

Explanation

Question 41 of 109

1

Es ist nicht notwendig, Literatur von anderen Autoren für die Argumentation in einen Forschungsstand zu verwenden

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 42 of 109

1

Was ist ein "Ideenplagiat"? (1)

Select one or more of the following:

  • Übernahme einer wortwörtlichen Textpassage.

  • Sinngemäße Übernahme von Inhalten ohne Angabe des Urhebers.

  • Verwendung von ein und derselben Arbeit in mehreren Lehrveranstaltungen ab.

Explanation

Question 43 of 109

1

"Ghostwriting" ist kein Plagiat.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 44 of 109

3

Unter "wissenschaftlichem Zitieren" versteht man,... (3)

Select one or more of the following:

  • ...dass nur einzelne Passagen zitiert werden.

  • ...dass die Zitate aus dem Zusammenhang gerissen werden.

  • ...dass die Quelle dabei angegeben wird.

  • ...dass diese Quelle auch als Werk im Literaturverzeichnis eingefügt wird.

Explanation

Question 45 of 109

2

„FF: Journalismus ist ein lernendes System. - HYP: Je länger die Berichterstattung über eine Katastrophe
dauert, desto weniger kommen ExpertInnen und Experten zu Wort.“ Diese FF und diese HYP sind nicht
korrekt, weil... (2)

Select one or more of the following:

  • … die HYP die FF nicht ausreichend beantwortet.

  • … die HYP mit einer Wenn-Dann-Phrase formuliert werden müsste.

  • … die FF als Aussage formuliert ist.

  • … die HYP die FF nicht beantwortet.

Explanation

Question 46 of 109

3

Operationalisieren (3)

Select one or more of the following:

  • … bedeutet, Variablen empirisch nachvollziehbar darzustellen.

  • … ist gleichzusetzen mit „Begriffe definieren“

  • … meint, empirische Relative in numerische Relative zu übersetzen

  • … heißt, statistische Operanden richtig einzusetzen

  • … bedeutet, das messbar machen

  • … ist die Auswahl der richtigen Forschungsmethode

Explanation

Question 47 of 109

2

Zu den Typen von Argumenten in wissenschaftlichen Arbeiten zählen (2)

Select one or more of the following:

  • Berufung auf Erfahrung

  • Berufung auf Verordnung

  • Berufung auf Tatsachen

  • Berufung auf Kontraindikationen

Explanation

Question 48 of 109

2

Differenziertes Lesen meint (2)

Select one or more of the following:

  • Ein systematisches Suchen nach relevanten Informationen in Texten

  • Aufmerksames Rezipieren von bestimmten Textstellen

  • Eine Vorauswahl aus der Literatur

  • Ein „Auskundschaften“ eines Textes, um einen raschen Überblick zu bekommen

Explanation

Question 49 of 109

1

Wissenschaftler streben danach, Daten zu finden, die bisherigen Annahmen widersprechen

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 50 of 109

1

Der idealtypische Ablauf eines qualitativen Forschungsdesigns verläuft in der Abfolge: Zielsetzung
Erstellen von FF – Untersuchung der FF – Überprüfung der HYP – Erstellung von HYP.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 51 of 109

1

Deduktion meint eine Vorgehensweise vom allgemeinen zum speziellen Wissen.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 52 of 109

2

Welche Aussagen über das Gütekriterium Reliabilität treffen zu? (2)

Select one or more of the following:

  • Reliabilität bezieht sich nicht auf das Messinstrument.

  • Reliabilität bedeutet Gültigkeit.

  • Wissenschaftliches Arbeiten muss unter gleichen Bedingungen gleiche Ergebnisse hervor bringen

  • Reliabilität bedeutet Zuverlässigkeit

Explanation

Question 53 of 109

2

Experteninterviews werden dann eingesetzt... (2)

Select one or more of the following:

  • wenn ein Thema so neu ist, dass es noch wenig Literatur gibt.

  • wenn in der Bibliothek die Bücher verborgen sind.

  • Wenn Aussagen aus der Literatur mit Aussagen aus der Praxis verglichen werden sollen.

  • Um sich einen Überblick über das Thema zu verschaffen.

Explanation

Question 54 of 109

3

„12% der RezipientInnen geben an, den Wirtschaftsteil ihrer Tageszeitung noch nie gelesen zu haben?
Diese FF ist nicht korrekt, weil … (3)

Select one or more of the following:

  • … die FF missverständlich oder unverständlich formuliert ist.

  • … kein Problem der PKW hinterfragt wird.

  • … die FF auf ein Messergebiss abzielt.

  • … es sich um eine nicht wissenschaftlich zu beantwortende Frage handelt.

  • … die FF eine Feststellung ist.

  • … die Frage auf eine Ja/Nein-Antwort abzielt

Explanation

Question 55 of 109

1

„Je länger ein Wahlkampf dauert, desto mehr wird in der medialen Berichterstattung personalisiert.“ - Bei
dieser HYP ist die abhängige Variable (1)

Select one or more of the following:

  • Personalisierung in den Medien

  • Dauer der Berichterstattung

Explanation

Question 56 of 109

1

Eine Frage lautet: „Ist ihr Medienkonsum mit der Arbeitslosigkeit gestiegen?“ - Bei der Frage handelt es sich
um eine... (1)

Select one or more of the following:

  • Forschungsfrage

  • Frage in einem Fragebogen

Explanation

Question 57 of 109

2

Ein Konzept für eine wissenschaftliche Arbeit... (2)

Select one or more of the following:

  • … beinhaltet die FF.

  • … enthält die klare Benennung des Forschungszieles.

  • … ist die Formulierung der Forschungsidee.

  • … braucht noch keinen Forschungsstand

Explanation

Question 58 of 109

3

„Wenn jemand eher introvertiert ist, nutzt er Facebook mehr als ein eher extrovertierter Mensch.“ - Als
Indikatoren für die Messung der abhängigen Variablen wählen sie... (3)

Select one or more of the following:

  • Konzentrationsfähigkeit

  • Anzahl der Bekanntschaften

  • Anzahl der „Friends“

  • Verfassen von Statusmeldungen

  • Häufigkeit des Zugriffs auf die Facebook-Seite

  • Interesse an Äußerlichkeiten

Explanation

Question 59 of 109

1

Tiele, Annekaryn / Scherer, Helmut: Die Agenda – ein Konstrukt des Rezipienten? In: Publizistik 49. Jg. Heft
4, 2004. - Die Angabe dieser Quelle im Quellenverzeichnis ist..

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 60 of 109

1

Die Folgende Aussage ist eine wissenschaftliche und empirische überprüfbare HYP: „ Je länger ein
Wahlkampf dauert, desto mehr wird in der medialen Berichterstatter personalisiert.“

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 61 of 109

1

Verifizierende FF fragen nach der Beschaffenheit eines Phänomens.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 62 of 109

1

Ein kompilatorisches Werk hat stets Sinn.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 63 of 109

1

Metrische Skalen können jeden beliebigen Zahlenwert annehmen. Die Abstände zwischen den Messpunkten...

Select one or more of the following:

  • … müssen nicht immer gleich groß sein.

  • … müssen immer gleich groß sein.

Explanation

Question 64 of 109

3

Hypothesen: (3)

Select one or more of the following:

  • sind ausschließlich theoriegeleitet

  • sind unabhängig von bereits vorhandenen Material

  • durch Erfahrungsdaten widerlegbar

  • sind intuitive Vermutungen eines Wissenschaftlers über einen Sachverhalt

  • sind eine Vermutung über die Beziehung von zwei oder mehreren Variablen zueinander

  • werden beim qualitativen Arbeiten erst am Ende der Arbeit aufgestellt.

Explanation

Question 65 of 109

2

Ziel, FF und HYP müssen... (2)

Select one or more of the following:

  • … in jeder Veröffentlichung angeführt werden

  • … werden aus anderen Arbeiten übernommen

  • … der AfA ( Abnutzung für Abschreibung) unterliegen

  • … sinnhaft aufeinander abgestimmt sein

Explanation

Question 66 of 109

2

Indikatoren... (2)

Select one or more of the following:

  • … können selbst mehrere Interpretationen zulassen.

  • … sind verlässlicher, wenn sie aus empirischen Regelmäßigkeiten abgeleitet werden können

  • … und ihre Auswahl brauchen nicht begründet werden.

  • … sind messbar gemachte Merkmale

Explanation

Question 67 of 109

1

Die „Publizistik“ ist... (1)

Select one or more of the following:

  • nur zitierfähig

  • auch zitierwürdig

Explanation

Question 68 of 109

3

Der Begriff „Facebook-Sucht“ muss operationalisiert werden. Wählen sie die passenden Indikatoren dafür
aus. (3)

Select one or more of the following:

  • Gewissheit, dass die relevanten Ereignisse auch in der Zeitung behandelt werden

  • Vernachlässigung der Familie

  • Weiterempfehlung von Links auf Facebook

  • Zugriff auf Facebook mehr als 10mal täglich

  • Angst, ein wichtiges Ereignis eines Freundes oder einer Freundin zu verpassen

  • Furcht, eine Statusmeldung eines „Friends“ zu verpassen

Explanation

Question 69 of 109

2

Wie müssen Sie eigene Einfügungen in einem wörtlichen Zitat kennzeichnen? (2)

Select one or more of the following:

  • durch drei Auslassungspunkte

  • durch eckige Klammern

  • durch den Vermerk (!) oder (sic!)

  • durch den Vermerk: Hervorhebung d. Verf.

Explanation

Question 70 of 109

1

Die Generierung von Themen funktioniert ausschließlich auf Basis persönlicher Interesse.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 71 of 109

1

Die unabhängige Variable muss systematisch veränderbar sein, damit die abhängige Variable untersucht werden kann.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 72 of 109

1

Die folgende Frage ist eine wissenschaftliche und empirisch überprüfbare FF: „Wie kann sich die Vorbildwirkung von einzelnen Serienhalden auf Kinder im Volksschulalter äußern?

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 73 of 109

1

Idealerweise werden für jede FF mehrere HYP aufgestellt um die Frage umfassend zu beantworten.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 74 of 109

1

Mit welcher Art von Skala müssen Sie das Merkmal „Geburtsjahr“erfassen? (1)

Select one of the following:

  • Ordinalskala

  • Nominalskala

Explanation

Question 75 of 109

1

Bei stetigen Variablen... (1)

Select one of the following:

  • … gibt es innerhalb eines Intervalls nur eine begrenzte Anzahl an Merkmalsausprägungen

  • … gibt es innerhalb eines Intervalls unendlich viele Merkmalsausprägungen

Explanation

Question 76 of 109

2

Typische Fehler bei der Erstellung von FF sind? (2)

Select one or more of the following:

  • Die FF fragt nach einem räumlich eingeschränkten Phänomen.

  • Die FF ist als Aussagesatz formuliert.

  • Es wird eine Definition hinterfragt.

  • Zum gewählten Problem liegen noch wenige Studien vor.

Explanation

Question 77 of 109

2

Eine wissenschaftliche Untersuchung muss über den Forschungsgegenstand... (2)

Select one or more of the following:

  • eine Zusammenstellung von Texten, die andere geschrieben haben, enthalten

  • nicht unbedingt einen neuen Aspekt hinzufügen

  • höchstens vier HYP beinhalten

  • Dinge aussagen, die eine bekannte Perspektive hinterfragen

Explanation

Question 78 of 109

1

Hypothesen können auch nur basierend auf der Zielformulierung formuliert werden.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 79 of 109

2

Im Anhang ist ggf. aufzunehmen: (2)

Select one or more of the following:

  • Transkripte

  • Kategorienschema

  • Quellenkritik

  • Literaturverzeichnis

Explanation

Question 80 of 109

2

„Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Schönheit der auf dem Cover abgebildeten Frauen und den
Verkaufszahlen von Zeitschriften?“ Diese FF ist nicht korrekt, weil... (2)

Select one or more of the following:

  • … es sich um eine nicht wissenschaftlich zu beantwortende Frage handelt.

  • … die FF auf ein Messergebnis abzielt.

  • … die FF eine Feststellung ist.

  • … kein Problem der PKW hinterfragt wird.

  • … die Frage auf eine Ja/Nein-Antwort anzielt.

  • … die FF missverständlich oder unvollständig formuliert ist.

Explanation

Question 81 of 109

1

In welchem Fall kann die Erstellung von FF das Ergebnis einer wissenschaftlichen Arbeit sein? (1)

Select one of the following:

  • Quantitative Forschungsarbeit

  • Qualitative Forschungsarbeit

Explanation

Question 82 of 109

2

Welche der folgenden Fähigkeiten zählen zur Studierfähigkeit? (2)

Select one or more of the following:

  • Bereitschaft, sich Infos selbstständig zu beschaffen

  • Kontinuierlicher Medienkonsum

  • Erfahrung im Codieren

  • Erstellen von Quellenverzeichnissen

Explanation

Question 83 of 109

2

Eine wissenschaftliche Arbeit kann man nach folgenden Gesichtspunkten gliedern bzw. aufbauen. (2)

Select one or more of the following:

  • Systematischer Aufbau

  • Induktive Gliederung

  • Kausaler Aufbau

  • Analoge Gliederung

Explanation

Question 84 of 109

2

„Es gibt einen Zusammenhang zw. Gewinnspielen mit hoher Gewinnchance und der Zahl von Abonnenten.“
Diese HYP ist nicht korrekt, weil... (2)

Select one or more of the following:

  • … die Variablen nicht durch einen logischen Operator verbunden sind.

  • … die Aussage ein Werturteil enthält.

  • … die Aussage nicht falsifizierbar ist.

  • … die Aussage eine Tautologie enthält.

  • … die Variablen nicht operationalisierbar sind.

  • … die Aussage nicht allgemein gültig ist.

Explanation

Question 85 of 109

3

Welche Probleme weisen Kommunikationsforschungen auf? (3)

Select one or more of the following:

  • Akzeptierte Forschungsergebnisse sind nur zu erwarten, wenn die Grundbegriffe so präzise wie möglich geklärt sind.

  • Kommunikation ist ein selbstreflexiver Prozess, der immer wieder auf sich selbst Bezug nimmt.

  • Forschungsergebnisse sind immer gesellschaftlich neutral.

  • Kommunikation ist kein flüchtiger Prozess.

  • Kommunikationswissenschaftler benutzen bei einer Untersuchung genau das, was sie untersuchen wollen, nämlich Kommunikation.

  • Kommunikation ist ein komplexer Prozess, dessen Bestandteile miteinander verwoben sind, sich aber nicht gegenseitig bedingen.

Explanation

Question 86 of 109

1

In einer wissenschaftlichen Arbeit ist es häufig wertvoll, eine Hypothese zu falsifizieren.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 87 of 109

1

Eine Forschungsfrage hinterfragt Definitionen.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 88 of 109

1

„Rötzer, Florian: Bin Laden will Gaza-Krieg und Finanzkrise ausbeuten. ( 14.1.2009) Online verfügbar: http://www.google.at/search?h!blablablablablabla“ - Die Angabe dieser Quelle ist...

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 89 of 109

1

Wird im folgenden Beispiel richtig oder falsch zitiert?: Für Avenarius ist der Begriff PR-Strategie „nicht mehr als eine Worthülse“ (Vgl. Avenarius, 2000: 195).

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 90 of 109

1

Die folgende Aussage ist eine wissenschaftliche und empirisch überprüfbare Hypothese: „Je höher die 
 Medienkonzentration auf einem Markt ist, desto niedriger ist die Meinungsvielfalt.“

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 91 of 109

1

Ein kompilatorisches Werk hat nur Sinn, wenn es ein solches noch nicht gibt.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 92 of 109

1

Der Rezeptionsprozess von Medien steht im Zentrum der PKW.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 93 of 109

1

Forschungsinteresse muss auch für andere relevant sein.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 94 of 109

1

Verifizierende Forschungsfragen fragen (1)


Select one of the following:

  • Nach der Beschaffenheit eines Phänomens

  • Nach den Zusammenhängen zwischen verschiedenen Phänomenen.

Explanation

Question 95 of 109

1

Der „Standard“ berichtet umfangreicher über die Nationalratswahl als „Österreich“. Welches ist die unabhängige Variable? 


Select one of the following:

  • Tageszeitung

  • Umfang der Berichterstattung

Explanation

Question 96 of 109

1

Mit welcher Art von Skala müssen Sie das Merkmal „Geburtsland“ erfassen: 
(1)

Select one of the following:

  • Ordinalskala

  • Nominalskala

Explanation

Question 97 of 109

2

Wissenschaft beginnt mit (2) 


Select one or more of the following:

  • Zweifeln

  • Exempeln

  • Fragen

  • Definitionen

Explanation

Question 98 of 109

2

 Im Quellenverzeichnis nicht aufzunehmen sind (2) 


Select one or more of the following:

  • Zitierregeln

  • Literaturverzeichnis

  • Internetquellen

  • Transkripte

Explanation

Question 99 of 109

1

Die Generierung von Themen funktioniert auch auf Basis persönlicher Interessen.

Select one of the following:

  • True
  • False

Explanation

Question 100 of 109

1

Welches Zitat ist ein korrektes Sekundärzitat? (1) 


Select one or more of the following:

  • Gerbner, George: Die Kultivierungshypothese. S. 117. In: Schorr, Angela (Hg.): Publikums- und Wirkungsforschung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. 2000. S. 101 – 122. Im Quellenverzeichnis findet 
man Gerbner und Schorr.

  • Noelle-Neumann, Elisabeth: Die Schweigespirale. 1982. S. 43. Zitiert nach Avenarius, Horst: Public 
 Relations. Darmstadt: Primus Verlag. 2000. S.155. Im Quellenverzeichnis findet man Avenarius.

  • Gerbner, George: Die Kultivierungshypothese. S. 117. In: Schorr, Angela (Hg.): Publikums- und 
 Wirkungsforschung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. 2000. S. 101 – 122. Im Quellenverzeichnis findet 
 man Gerbner.

  • Noelle-Neumann, Elisabeth: Die Schweigespirale. 1982. S. 43. Zitiert nach Avenarius, Horst: Public 
 Relations. Darmstadt: Primus Verlag. 2000. S.155. Im Quellenverzeichnis findet man Avenarius und Noelle- 
 Neumann.

Explanation

Question 101 of 109

3

Der Begriff „Intensität der Zuwendung zu TV-Inhalten“ muss operationalisiert werden: Wählen Sie die passenden Indikatoren aus (3):

Select one or more of the following:

  • „Plattform“ der Nutzung (TV-Gerät, Laptop, Handy)

  • Nebenbei-Tätigkeiten bei TV (Bügeln, Telefonieren etc.)

  • Motiv für den TV-Konsum

  • Programmierung der Kanäle auf der Fernbedienung

  • Beschwerde beim Kundenservice

  • Dauer der TV-Nutzung

Explanation

Question 102 of 109

1

Verifizierende Forschungsfragen fragen (1)


Select one of the following:

  • Nach der Beschaffenheit eines Phänomens 


  • Nach den Zusammenhängen zwischen verschiedenen Phänomenen. 


Explanation

Question 103 of 109

1

Welche der beiden Skalen ist eine Ordinalskala für die Messung des Merkmals „Sympathie für Schauspieler“: 


Select one of the following:

  • +2,+1, 0, -1, -2

  • 1. Platz, 2. Platz, 3. Platz

Explanation

Question 104 of 109

1

Eine Frage lautet: „Ist ihr Medienkonsum mit der Arbeitslosigkeit gestiegen?“ 
 Bei dieser Frage handelt es sich um eine:

Select one of the following:

  • Forschungsfrage

  • Frage in einem Fragebogen

Explanation

Question 105 of 109

2

„Welche Ausbildungsmöglichkeiten bietet das AMS an?“ Diese Forschungsfrage ist nicht korrekt, weil... (2)

Select one or more of the following:

  • ... weil es sich um eine tautologische Fragestellung handelt.

  • .. weil es sich nur um eine Recherchefrage handelt.

  • ... es sich um mehr als 2 Variablen handelt.

  • ... weil es kein kommunikationswissenschaftliches Thema erfasst.

Explanation

Question 106 of 109

3

„Je schöner eine Anzeige gestaltet ist, desto mehr wird von dem beworbenen Produkt gekauft.“ Diese 
 Hypothese ist nicht korrekt, weil... (3) 


Select one or more of the following:

  • Aussage ist nicht allgemeingültig.

  • Die Variablen sind nicht operationalisierbar.

  • Die Aussage enthält eine Tautologie.

  • Die Variablen sind nicht durch einen logischen Operator verbunden.

  • Die Aussage enthält ein Werturteil.

  • Die Aussage ist nicht falsifizierbar.

Explanation

Question 107 of 109

1

Metrische Skalen können jeden beliebigen Zahlenwert annehmen. Die Abstände zwischen den Messpunkten (1)

Select one of the following:

  • müssen nicht immer gleich groß sein.

  • müssen immer gleich groß sein.

Explanation

Question 108 of 109

2

Soziales Handeln ist (2) 


Select one or more of the following:

  • Zielgerichtet

  • Unbewusst

  • Wohlwollendes Handeln

  • Handeln im Hinblick auf andere

Explanation

Question 109 of 109

1

Eine Theorie erfüllt folgende Funktionen: (2)


Select one or more of the following:

  • Erklärungsfunktion

  • Erstellungsfunktion

  • Erinnerungsfunktion

  • Prognosefunktion

Explanation